Tweet up the Unterführung

Als künstlerische Reflexion des allgemeinen Social Networking Hypes macht die weltweit erste Kunst-Community-Plattform tweetupyourlife.com von Stephanie Maier das weltumspannende Netz-Geschwätz erlebbar, indem sie soziale Plattform mit interaktiver Videoinstallation verbindet.

Vier Schauspieler interpretieren Original-Statusmeldungen aus Social Networks, die User nehmen mit ihren Beiträgen unmittelbar Einfluss auf den Ablauf der Installation.

Zur Eröffnung am Dienstag, 18.01.2011 mit Live Act Parasyte Woman (Manu Rzytki, Tobias Laemmert, Tom Wu; ArtWork und Visuals Nana Dix).

Das Programm im Maximilians-Forum (Ex ZK Max):

Dienstag 18.01.2011

19.00 Uhr Eröffnung der Videoinstallation tweet up your life
Begrüßung: Elisabeth Hartung
Einführung: Matthias von Tesmar

20.00 Uhr Parasyte Woman. Konzert
www. myspace.com/parasytewoman

Freitag 21.01.2011

20.00 Uhr Al Wahid. Realtime-Hörspiel von Matthias Hirth
und Konrad Bayer

Donnerstag 27.01.2011

20.00 Uhr Nerd Nite.

Samstag 29.01.2011

20.00 Uhr Solaris / Theaterkompanie le corps perdu

22.00 Uhr Cliff Taxi Boss Organ Konzert

Werbeanzeigen

Im Hotel Mariandl sind noch ZIMMER FREI

… für die Kunst, und das nun schon zum 10. Mal.


Wieder stehen jungen Künstlerinnen und Künstlern aus München, oft noch Akademiestudenten, die Hotelzimmer an der Goethestr. für ein paar Tage für Installationen, Ausstellungen, Performances zur Verfügung. Mit einer solchen von Judith Egger, „caterwaul deluxe“ eröffnet ZIMMER FREI am Dienstag, dem 12.10.2010 ab 19:00. Flyer als PDF

Sommer aus, Kunst an: Galerienwochenende Open Art 2010

Dem weltbekannten Bierfest geht im Münchner Spätsommer das stadtbekannte Septemberfest der Kunst voraus: Wenn der letzte Galerist sein Sommerhaus verlassen hat, ist es Zeit, den Museen der Reiseziele Lebewohl und der Kunst-Szene der Stadt Grüß Gott zu sagen. Ein Unterfangen, dem Kunstfreunde sich am Eröffnungsabend am 10.09. und über das gesamte Wochenende 11./12.09. widmen können.

Open Art 2010 Katalog als PDF

Einige Kilomter Wegs ersparen sich dabei diejenigen, die ins Ex ZK Max an der Maximilianstr. gehen: Dort präsentieren sich unter dem Motto Off/On 2010 die Offspaces und Kunsträume der Stadt gemeinsam. Mit dabei:

Das Klohäuschen

E324 – Raum für Kunst

Einwand

Galeria Autonomica/Brienner 48

Gebrüder

HeadEgg – Der Raum

Kunstbüro Reillplast

Kunsthalle White Box

Raum 58

Rstr4

Station Foe156

Sun Gallery

Syntopischer Salon

Vorschau

Warenannahme (Lifestream aus dem Puerto Giesing, Installtion von Nana Dix und Tobias Laemmert)

Weltraum

sowie die Kunsträume Artothek, halle50, Lothringer13, Maximiliansforum, Platform 3, Rathausgalerie, Spiegel

und Galerie der Künstler, Gartenhaus der Kunst, Kunstraum, Steinle Contemporary.

Die ganze Programminformation hier!

Zur OPEN ART 2010 entsteht in temporären Räumen in der Maximilianstraße 52 in der Bel Etage ein neuer OFFSPACE. Mit über 30 Künstlern (Malerei, Fotografie, Skulptur) präsentiert Ambacher Contemporary neue und etablierte Positionen zeitgenössischer Kunst.

Ab 22:00 Uhr am Freitag gibt’s dann die offizielle Open Art After Party im Palais Club. Uff.

exZKMAx: Atelierhäuser in Concert

3 städtische Atelierhäuser, Baumstr. 8, Dachauerstr. 110g und die DomagkAteliers beschallen am heutigen Freitagabend den Underground der Maximilianstr. im exZKMax. Parasyte Woman als Audio/Video-Performance mit Visuals von Nana Dix und Labor45/käthe & bärbel für Ohr und Auge, Bienes Bar mit einer Installation von Susu Gorth für Hals und Kopf. Samstag/Sonntag Videoscreening mit Arbeiten von Künstlern aus den Atelierhäusern.

Freitag, 02.10.09 ab 21.00 Uhr

Do you love me, Kunstverein?

Am 3. Juli eröffnet der Kunstverein München die erste umfassende Einzelausstellung der amerikanischen Künstlerin Lutz Bacher in Europa: Do you love me?

Seit den frühen 70er Jahren arbeitet Lutz Bacher in Berkeley, Kalifornien. Ihre wahre Identität ist der (Kunst-)Öffentlichkeit nicht bekannt, sie inszeniert sich als ständig wandelnden Charakter. In Lutz Bachers Arbeiten offenbaren sich die Widersprüche des zum Alptraum gewordenen (nicht nur amerikanischen) Traums – fortwährend getrieben von der Frage Do you love me?

Anschließend Sommerfest unter den Hofgartenarkaden mit DJ Mirko Hecktor und dem Postpunk der Damenkapelle!

Freitag, 03. Juli 2009, 21 Uhr

Eröffnung und Sommerfest

Sonntag, 05. Juli 2009, 15 Uhr:

Sonntagsbrunch und Künstlergespräch

Lutz Bacher, Nick Mauss & Ken Okiishi (Künstler, Berlin/New York) und Stefan Kalmár (Direktor, Kunstverein München)

Balkannibalismus in der Lothringer13

Goran Mimica, Schriftsteller aus Serbien und derzeitiger Stipendiat in der Villa Waldberta, lädt zur öffentlichen Lesung plus Filmscreening mit Michael Kosakowski am Donnerstag 25.Juni 20 Uhr in die Lothringer13 ein:

„Seit Jahrhunderten saß Balkannibale auf seinem Thron, auf seiner Halbinsel an der Kreuzung zwischen Ost und West, stolz, misstrauisch und unbeugsam. Seit Jahrhunderten hatte er sich selbst verletzt und Respekt von Reisenden für diese blutigen Rituale verlangt.“ Goran Mimica

Programm

1. „Kannibalismus“ – Kurzfilm von Michal Kosakowski

2. „Stahlschnabel“ – Gruppenvorlesung aus einem Roman von Goran Mimica

3. „The Heart of It“ – Dokumentarfilm von Goran Mimica und Michal Kosakowski