Uli Aigner portraitiert die Kunst / Ausstellung bei von maltzahn fine arts

(c) Uli Aigner, 2011

Wenn die österreichisch-deutsche Künstlerin Uli Aigner abbildet „was mein Blick fähig ist von Menschen, Dingen oder Institutionen wahrzunehmen“, unterläuft sie das konventionelle Regelwerk des Kunstbetriebs und der klassischen kunsthistorischen Konvention. Ihre Portraits von Menschen und Beziehungsgefügen zeichnet sie auch im großen Format mit Buntstiften. Am kommenden Dienstag, 10.05. eröffnet bei von maltzahn fine arts Aigners Ausstellung „Portraits“, in der sie auch eine neue Videoarbeit („Das neugierige Museum“), ein in limitierter Auflage herausgegebenes Multiple („try to spend a year with“) sowie zahlreiche groß- und kleinformatige Zeichnungen, die eigentlichen „Portraits“, zeigt.

Pressemitteilung Uli_Aigner als PDF

Uli Aigner „Portraits“ bei von maltzahn fine arts

  • Dienstag, 10. Mai 2011, 18 bis 21 Uhr Eröffnung, 19.30 Uhr Einführung von Dagmar Schott
  • Mittwoch, 25. Mai 2011, 19.30 Uhr Künstlergespräch mit Dr. Stella Rollig, Direktorin Lentos Kunstmuseum, Linz
  • Samstag, 4. Juni 2011, 15 bis 17 Uhr Finissage
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s